Kalorie ist nicht gleich Kalorie

Kalorie ist nicht gleich

Oft wird behauptet, dass Sie einfach weniger essen müssen als Sie verbrennen um abzunehmen. Im Fachjargon spricht man von einer negativen Kalorienbilanz. So einfach ist es leider nicht.

Wenn Ihnen egal ist, was Sie abnehmen hat diese Theorie etwas Wahres. Aus meiner Sicht sollten Sie jedoch Ihre Muskeln behalten und dafür Körperfett abbauen. Ganz abgesehen von der Gesundheit, ist es eben nicht egal ob Sie z. B. 2.000 Kalorien in Form von Zucker essen oder über hochwertiges Eiweiss. Einmal angenommen, Sie essen abends nach dem Training ein Brot mit Butter und Honig. Das schmeckt zwar gut, doch die Wirkung ist sicherlich nicht in Ihrem Interesse.
Durch die Kohlenhydrate wird Insulin ausgeschüttet, was Ihre Fettverbrennung stoppt und die nächtliche Wachstumshormonausschüttung behindert.

Entscheiden Sie sich hingegen nach dem Training z. B. für Quark mit Nüssen (gleiche Kalorienmenge wie das Honigbrot) werden sich Ihre Muskeln freuen. Den diese werden maximal regeneriert und Ihre Fettverbrennung läuft weiterhin auf Hochtouren – während Sie schlafen!

Es ist auch so, dass Ihr Körper Energie verbraucht um die Nahrung zu verwerten. Und dieser Energieverbrauch ist bei den Nährstoffen Kohlenhydrate, Eiweiss und Fett unterschiedlich. Während Sie bei Kohlenhydraten und Fetten nur ca. 5% der gegessen Kalorien für die Verarbeitung verbrauchen sind es bei Eiweiss schon satte 25%.

Tipp: je später der Tag, desto weniger Kohlenhydrate.