Messbare Erfolge

messbare-Erfolge

Die meisten Menschen wollen Ihre Erfolge sichtbar machen. Verständlich, denn dies motiviert uns weiterhin zu trainieren. Im Training sind Fortschritte leichter messbar. Wenn Sie z. B. leichter joggen oder mehr Gewicht im Krafttraining bewegen können, liegt der Leistungszugewinn klar auf der Hand.

Wie können wir aber unsere Figur-Erfolge messen? Für viele Menschen ist die Waage schon zu einer Art Altar geworden. Bevor sie das Gerät betreten, schicken sie noch kurz ein Stossgebet zum Himmel. Jetzt liegt die Laune für den ganzen Tag in den Händen dieser Waage. Schon 200 Gramm mehr auf der Anzeige und der Tag ist im Eimer.

Da treffen sich 2 kleine Mädchen. Die eine steht auf die Waage und sagt: „Schau, das tut ja gar nicht weh“. Sagt die andere: „Komisch, warum denn Mama morgens immer schreit?“

Lassen Sie es nicht zu, dass dieses Gerät so viel Macht über Sie hat. Wenn Sie sich unbedingt wiegen wollen, machen Sie das alle 7 oder 14 Tage unter gleichen Bedingungen. Zu mannigfaltig sind die Einflüsse auf Ihr Körpergewicht, so kann z. B. ein Tag mit vielen salzhaltigen Speisen Ihr Körpergewicht schnell um 1 kg nach oben bewegen. In diesen Fall ist das ausschließlich eine kurzfristige Wassereinlagerung.

Sie können beispielsweise Ihre Lieblingshose als Gradmesser verwenden. Passt die Hose, ist alles im grünen Bereich. Spannt der Bund, kennen Sie die Erfolgsformel: mehr Sport + Kalorien kontrollieren.