Mit Schwung in den Frühling

Frühling

Der Frühling ist da, höchste Zeit, dass auch Bewegungsmuffel in die Laufschuhe schlüpfen. 80 Prozent der Österreicher wollen mehr Sport treiben – doch nur 15 Prozent schaffen es pro Woche wenigstens eine Stunde zu trainieren. Sportlicher, aktiver, gesünder leben – gute Vorsätze sind schnell gefasst, die Herausforderung ist, sie auch zu verwirklichen.

2 Motivationsformen
Prinzipiell unterscheidet man zwei Formen von Motivation: Die Eigenmotivation als Quelle höchster Energie. Eigenmotivation entsteht durch Ziele, die man sich selbst setzt. Genau das ist der Grund, warum Michael Schumacher, es immer noch nicht leid ist, Rennen zu fahren.
Anders sieht es mit Fremdmotivation aus. Das bedeutet, dass man fremde Ziele verfolgt: die Anweisungen des Chefs oder das von außen auferlegte Schönheitsideal. Fremde Ziele werden nur allzu schnell zu lästigen Pflichten, zu Sachzwängen oder gar zu Zumutungen.

Aufgabe
Egal, ob Sie mehr Bewegung in Ihr Leben bringen, abnehmen oder weniger Kaffee trinken wollen – klären Sie Ihre Motivation bevor Sie starten. Schreiben Sie Ihre Gründe auf. Nur mit der Motivation, die aus Ihnen selbst kommt, werden Sie Ihre Ziele erreichen.
Notieren Sie z.B. Ich bewege mich mehr, weil
• Sport mein Herz kräftiger schlagen lässt
• ich mich frischer und kräftiger fühlen möchte
• ich ein paar Kilo abspecken möchte
• ich gesünder und länger leben möchte
• weil Bewegung Stress abbaut