Sport statt Pillen!

Tabletten

Moderates Ausdauertraining senkt das Herzinfarktrisiko um mehr als 60 Prozent. Sport kann nicht nur Krankheiten vorbeugen, sondern auch heilen oder lindern. Weiters kann richtiges Training auch die Einnahme von Medikamenten reduzieren oder ganz überflüssig machen.

Bedenkt man, dass die Kosten für Erkrankungen durch Bewegungsmangel in Österreich über eine Milliarde Euro jährlich betragen, müsste eigentlich auf fast jedem Rezept ein gezieltes Sportprogramm stehen. Zur „Therapie“ geeignet ist vor allem Ausdauersport wie walken, joggen oder biken sowie richtiges Krafttraining!
Da der Krankheitsverlauf jedoch von vielen individuellen Faktoren abhängig ist, sollte niemand auf eigene Faust mit dem Training beginnen, sondern sich an Profis wenden. Einige Mediziner tun sich damit allerdings manchmal noch etwas schwer, weil sie eine Überlastung ihrer Patienten befürchten. Wer bei seinem Arzt auf Ablehnung stößt, sollte sich deshalb an einen Arzt mit der Zusatzausbildung „Sportmedizin“ wenden – damit Sie stets auf der sicheren Seite sind. Die längerfristige professionelle Betreuung im Bereich Bewegung und gesunder Lebensführung bietet Ihnen ein gut ausgebildeter Personal Fitness Trainer.

In meiner Tätigkeit im 1-zu-1-Coaching betreue ich oft Menschen, welche Medikamente einnehmen. Durch zielgerichtetes Training und abgestimmter Ernährung verringert sich meist der Medikamentenkonsum oder erübrigt sich komplett! Ein neues Lebensgefühl mit mehr Power und Freude stellen sich ein! Ich wünsche auch Ihnen diese tolle Erfahrung!